Projekt:

Ehem. Verzinkerei Betafence Schwalmtal

Auftraggeber:

LR Immobilien GmbH, Düsseldorf

Zeitraum:

November 2012 – Dezember 2012

Leistungen:

Bei diesem Projekt erfolgt im Jahr 2011 der Abbruch der ehem. Verzinkereibecken und der Säurebecken. Der daraus resultierende Bauschutt wies extrem hohe SM-Gehalte insbesondere Zink auf. Der entsprechende Eluat-Wert lag weit über dem Grenzwert der Deponieklasse III und ließ eine deponietechnische Entsorgung ohne Vorbehandlung nicht zu. Eine Übernahme in einer thermischen Bauschutt-Behandlungsanlage war ebenfalls schwierig bzw. sehr kostenintensiv.

 

In Zusammenarbeit mit unserem Ingenieurbüro LZ Umwelttechnik wurde dem Kunden bzw. den hiesigen Behörden der Vorschlag gemacht, den Bauschutt vor Ort zu brechen und mit Kalk zu konditionieren, um den pH-Wert zu neutralisieren. Erfahrungsgemäß wird die Mobilität der Schwermetalle im Eluat deutlich reduziert, sobald ein pH-Wert von > 8 vorherrscht. Nach Durchführung von labortechnischen Versuchen wurde die VLEI wie folgt beauftragt:

 

 

 

-       Durchführung des elektronischen Entsorgungsnachweisverfahrens incl. Einholung der Abfallerzeugernummer

 

-      Gestellung eines Backenbrechers

 

-      Gestellung eines Radladers mit Überdruckkabine

 

-      Behandlung vom Bauschutt mit Kalksteinmehl

 

-      Verladung, Transport und Entsorgung von 300 t Bauschutt bis DK III

 

 

 

 

 

IMG 1087

 

 

IMG 1083

 

IMG 1085